Erdheilungsmeditation

Jeden 2. und 4.Sonntag des Monats, um 21.00 Uhr halte ich eine Erdheilungs- meditation ab, zu der ich alle Interessierten unter Euch einladen möchte. Je mehr Leute wir sind, desto größer ist der Nutzen für Mutter Erde. An dieser Stelle geht mein großes Dankeschön an alle Freunde und Erdheiler aus unserem Erdenhüterkreis, die uns bei dieser Meditation mit ihren wunderschönen, kraftvollen Erdenhütern unterstützen.

Die Meditation dauert etwa 45 Minuten und wird von mir mit meinen weißen Büffelschädel angeleitet. Ihr könnt Euch, wo immer Ihr auch seid, gedanklich einklinken – „Energie folgt dem Bewusstsein“. Hier ganz kurz der Ablauf der Meditation:

1. Einstimmung:

Wir bitten den göttlichen Vater und die göttliche Mutter, Kanal für die göttliche Heilungs- und Lichtenergie sein zu dürfen. Wir bitten die weiße Büffelfrau uns ihre mütterliche, mitfühlende, liebende, kraftvolle Energie zukommen zu lassen und diese Meditaion unter ihren Segen zu stellen.

Wir bitten den Büffelschädel, die von uns gesendete Energie aufzunehmen und potenziert an die von uns benannten Menschen, Tiere, Pflanzen, Orte, Länder, Flüsse, Meere etc. abzugeben.

2. Chakren öffnen:

Wir öffnen zuerst das Scheitel-Chakra und lassen erst einmal in uns selbst goldenes Licht einströmen, bis es unseren Körper, Geist und Seele durchströmt. Nun öffnen wir nacheinander das „Dritte Auge“ und unser Herz- Chakra, damit wir durch diese beiden Chakren die aufgenommene Liebes- und Heilenergie an den Büffelschädel abgeben können.

Im Gegensatz zu einer Erdenhütermeditation ist es bei der Meditation mit dem weißen Büffelschädel so, dass uns die weiße Büffelfrau in den ersten 10 bis 15 Minuten ihre wundervolle, mütterliche, liebende Energie und ihren Segen zukommen lässt, deshalb werden wir nach der Einstimmung und Fürbitte sowie dem Öffnen unserer Chakren 10 bis 15 Minuten in stiller Meditation verharren und die Energie der weißen Büffelfrau in uns fließen lassen und aufnehmen, bevor wir nach dieser Zeit zu Schritt 3 übergehen.

3. Benennung der Personen:

(Vor- und Nachname und Aufenthaltsort), Tiere, Pflanzen, Orte, Meere, Flüsse, Länder etc., so wie sie uns in den Sinn kommen bzw. sich geistig melden. Wir stellen sie bei Benennung geistig gleichsam in eine Lichtflamme aus Heilenergie im Büffelschädel. Dabei können wir die rechte Hand segnend Richtung Büffelschädel halten (im Geiste).

Zwischen den einzelnen Benennungen immer wieder darauf achten, dass der Strom aus Liebes- und Heilenergie aufrechterhalten wird und kraftvoll fließt.

Am Ende die gesamte Erdkugel in der Vorstellung in das Licht stellen und dem Wesen der Mutter Erde Fernheilung schicken. Abschließend ein Gebet / Wunsch formulieren, dass das Leid in uns und auf diesem Planeten beendet sein möge, alle Wesen glücklich sind und tiefen Frieden finden und wir kraftvoll, liebevoll, stimmig und heilsam unseren Teil zur Heilung aller Wesen und vor allem vonMutter Erde beitragen durften.

So sei es.

4. Dank an die göttliche Urquelle, die weisse Büffelfrau und den Büffelschädel.

5. Schließen der Chakren, so wie es sich stimmig anfühlt.

6. Verbeugung vor der Schöpfung zum Zeichen, dass wir zum Heil aller Wesen in Hingabe dienen wollen.

7. Erdung

z.B. durch Ausstreichen der Energie vom Kopf mit den Händen zur Erde, essen und trinken.

Nach der Meditation empfiehlt es sich, noch für einige Augenblicke in Stille zu sitzen und in sich hinein zu hören, oftmals tauchen wichtige Botschaften für uns und unsere zukünftigen Aufgaben auf.

Genießt es!!!